Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Netchemie Chemieforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Steven

Benutzer

Beiträge: 45

Wohnort: Deutschland

Beruf: Schüler

Chemiewissen: Gymnasium Leistungskurs

1

Dienstag, 30. März 2010, 22:15

Redoxpotential in Abhängikeit vom pH wert

Hi Leute,

ich habe mal eine Frage auf der Seite: http://www.chemieunterricht.de/dc2/tip/ wird geschrieben das, dass Redoxpotential von Zink je nach pH-wert unterschiedlich ist. Ich habe aber gelernt das der pH- wert nur eine Rolle spiel falls H3O+ oder OH- an der Reaktion beteiligt sind,
aber bei Zn---> Zn²+ + 2e- gibt es keine H ionen oder OH ionen. Stimmt also die Internetseite nicht oder habe ich da was nicht berücksichtigt.
Ich Frage hier nach weil ich die Internetseit als sehr seriös kennen gelert habe.
  • Zum Seitenanfang

AV

Administrator

Beiträge: 3 085

Chemiewissen: abgeschlossenes Chemiestudium

2

Dienstag, 30. März 2010, 22:20

Prof. Blume spricht natürlich die Wahrheit, Redoxpotentiale sind im Allgemeinen schon pH-abhängig ;)
Advance and attack! Attack and destroy! Destroy and rejoice!
Dalek (DW 016)


Man kann es drehen und wenden, wie man will: Jeder Tag mehr ist ein Tag weniger.
Harald Lesch
  • Zum Seitenanfang

Steven

Benutzer

Beiträge: 45

Wohnort: Deutschland

Beruf: Schüler

Chemiewissen: Gymnasium Leistungskurs

3

Dienstag, 30. März 2010, 22:36

Danke,

für die so schnelle Antwort. Hatte auch nicht erwartet das er sich irrt, aber wir haben in der Schule nur dann mit pH-wert gerechnet wenn die H/OH-Ionen an der Reaktion beteiligt sind. Könnt ihr mir bitte mal eine Formel zur Berechnung des Standartpotentials in Abhengikeit vom pH-wert geben wenn keine OH/Hionen beteiligt sind. Danke im vorraus.
  • Zum Seitenanfang

AV

Administrator

Beiträge: 3 085

Chemiewissen: abgeschlossenes Chemiestudium

4

Dienstag, 30. März 2010, 23:41

Dafür gibt es nicht wirklich eine "spezielle Formel".

Die Sache ist die, dass viele Metalle mit Hydroxid reagieren, indem sie entweder als Oxid oder Hydroxid ausfallen oder aber mit Hydroxid Hydroxokomplexe bilden. Dadurch ändert sich mit sich änderndem pH-Wert - und damit sich ändernder Hydroxidkonzentration - auch die Konzentration des Metalls und damit schlußendlich das Redoxpotential (Nernst-Gleichung).
An der eigetnlichen Reduktion oder Oxidation sind aber Protonen/Hydroxid trotzdem nicht unbedingt beteiligt. Das Zink ist ein solcher Fall, es bildet im basischen Milieu den Komplex [Zn(OH)4]2- ...

Solche Metalle, die das nicht tun (wie etwa die Alkalimetalle), bei denen ändert sich das Potential nicht mit dem pH-Wert.

Sclußendlich müsste man jetzt also herghen und die jeweiligen Gleichgewichtskonstanten für die Reakionen mit Hydroxid/Protonen mit einbeziehen, um das "echte" Potential für das Element zu berechnen ... dafür gibt es aber ebenso schon tabellierte Werte. Man findet Spannungsreihen für pH 0 pH 14 und pH7 normalerweise auch (wichtig für biologische Sachen)
Advance and attack! Attack and destroy! Destroy and rejoice!
Dalek (DW 016)


Man kann es drehen und wenden, wie man will: Jeder Tag mehr ist ein Tag weniger.
Harald Lesch
  • Zum Seitenanfang

Steven

Benutzer

Beiträge: 45

Wohnort: Deutschland

Beruf: Schüler

Chemiewissen: Gymnasium Leistungskurs

5

Mittwoch, 31. März 2010, 15:52

Danke für deine ausführlich, einleuchtende und schnelle Antwort. *004*
  • Zum Seitenanfang